Vitamin B5 (Pantothensäure) in der Aroniabeere – Anteil und Wirkung

Pantothensäure, auch Vitamin B5 genannt, ist Teil der B-Vitamine. Warum das Vitamin so wichtig ist und woran Sie einen Mangel erkennen können erfahren sei hier.

Letzte Aktualisierung am 13.12.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Was ist Vitamin B5?

Vitamin B5 zählt zur Gruppe der B-Vitamine und wird auch als Pantothensäure bezeichnet. Pantothensäure übernimmt zahlreiche Aufgaben im Körper. Pantothensäure ist ein wasserlösliches Vitamin und zählt zur Gruppe der B-Vitamine. Das Vitamin ist am kompletten Blutstrom beteiligt und wird anschließend über den Urin ausgeschieden. Fettlösliche Vitamine wie Vitamin D werden nicht über den Urin ausgeschieden und müssen daher nicht täglich zugeführt werden. Vitamin B5 ist wasserlöslich, der Körper kann es nicht speichern. Wir benötigen das Vitamin um Stoffe wie Fette, Kohlenhydrate und Proteine zu produzieren und zu verbrauchen.

Kapsel Vitamin B5 Pantothensäure

Pantothensäure ist eine Vorstufe des Coenzyms A. Das Enzym ist an zahlreichen Prozessen wie dem Fettstoffwechsel beteiligt. Ist der Körper ausreichend mit dem Enzym versorgt können die Prozesse deutlich beschleunigt werden. In jedem Fall sollte Vitamin B5 nicht mit Hitze in Kontakt kommen. Lebensmittel welche das Vitamin enthalten müssen schonend zubereitet werden und dürfen nicht erhitzt werden. Ansonsten können wichtige Inhaltsstoffe verloren gehen.

 

Welche Aufgaben übernimmt Vitamin B5 im Körper?

Das Vitamin übernimmt zahlreiche Funktionen im Körper. Es handelt sich um ein Enzym, welches sich in etwaigen lebenden Zellen wiederfindet. B5 nimmt einen maßgeblichen Einfluss auf den Kohlenhydrat-, Fett-, und Proteinstoffwechsel. Vitamin B5 ist Bestandteil des Coenzyms A. Dieses unterstützt den Organismus darin die aufgenommene Nahrung in verwertbare Energie umzusetzen.

Auch die Produktion anderer Stoffe wie Cholesterin, Provitamin D, Aminosäuren und Gallensäure wird durch B5 unterstützt. Weiter wichtige Stoffe welche ohne Pantothensäure nicht hergestellt werden können sind der Nervenbotenstoff Acetylcholin und der rote Blutfarbstoff Hämoglobin.

 

Welchen positiven Einfluss hat Vitamin B5?

Positiver Effekt auf die Haut

Vor allem die Kosmetik- und Pharmaindustrie schwört auf VitaminB5. Gerade wer an unreiner Haut oder Akne leidet sollte Pantothensäure verwenden. In hoher Dosis kämpft es gegen die Talgproduktion an. Vitamin B5 findet sich daher häufig in Hautpflegeprodukten unter dem Namen Dexpanthenol. Allerdings gibt es keine Studien welche die Wirksamkeit bestätigen.

Auch in Shampoos findet sich häufig eine Kombination aus Vitamin B5 und Vitamin B7, auch Biotin genannt. Die B-Vitamine sollen Sie darin unterstützen schönes, gesundes und kräftiges Haar zu erhalten.

 

Der Zusammenhang von Vitamin B5 und der Hirnleistung

Pantothensäure unterstützt die geistige Leistungsfähigkeit. Cholin ist für die Produktion des Neurotransmitters Acetylcholin zuständig. Damit unser Gehirn Signale verarbeiten kann benötigt es Acetylcholin. Nur so können Informationen ausreichend verarbeitet werden. Wer die Hirnleistung durch die Einnahme von Cholin verbessern möchte sollte Cholin in Kombination mit B5 einnehmen. Die bloße Einnahme von Cholin führt bei einem Vitamin B5 Mangel nicht zum erwünschten Effekt. Ein Mangel an Vitamin B5 kann zudem zu Kopfschmerzen führen. Wird keine ausreichende Menge an Acetylcholin produziert kommt es meist zu einer verminderten Hirnleistung.

 

Vitamin B5 und der Darm

Das Vitamin wird ähnlich wie Biotin teilweise durch bestimmte Darmbakterien hergestellt. In welcher Menge das Vitamin B5 aus dem Darm in die Blutbahn gelangt wurde noch nicht umgehend erforscht.

 

Weitere positive Eigenschaften von B5

Das Vitamin hat noch viele weitere positive Wirkungsweisen auf den Körper. Die Vorstufe von Vitamin B5 ist CoA. Es hilft Ihrem Körper Energie aus vorhandenem Zucker und Fetten zu gewinnen. Vitamin B5 ist an der Produktion von lebensnotwendigen Fettsäuren beteiligt. Das Vitamin ist auch am Transport der Fette in die jeweiligen Zellen beteiligt. Ein weiterer Vorteil: Vitamin B5 reduziert die Müdigkeit. Zudem wird dem Vitamin eine positive Wirkung auf das Herz nachgesagt. Auch Blutfettwerte sollten nachhaltig reduziert werden. Allerdings gibt es hierfür keine belegten Studien.

 

Wie viel Pantothensäure benötigt der Mensch täglich?

Die typische Tagesdosis für das Vitamin beträgt 5 Milligramm. Dennoch können auch deutlich höhere Dosen eingenommen werden. Gerade Schwangeren und Stillenden Frauen wird eine höhere Dosis empfohlen. Außerdem sollte B5 in Kombination mit anderen B-Vitaminen eingenommen werden. Hier empfiehlt sich ein Vitamin B-Komplex. Um die geistige Leistung zu fördern ist die Einnahme von B5 in Kombination mit dem Wirkstoff Citicolin zu empfehlen. Das Verhältnis sollte hier 1 zu 1 betragen.




Die Referenzwerte werden von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung vorgegeben. Dabei basieren die Dosierungsempfehlungen auf Schätzungen. Sie orientieren sich an der täglich, aufgenommenem Menge von Vitamin B5. Mit den angegebenen Dosen konnten bisher keine Mangelerscheinungen festgestellt werden. Diese sind abhängig vom Alter des Anwenders. Folgende Empfehlungen werden ausgesprochen:

  • O bis 4 Monate: 2 Milligramm pro Tag
  • 4 bis 12 Monate:3 Milligramm pro Tag
  • 1 bis 7 Jahre: 4 Milligramm pro Tag
  • 7 bis 13 Jahre: 5 Milligramm pro Tag
  • ab 13 Jahre: 6 Milligramm pro Tag
  • Schwangere und Stillende: 6 Milligramm pro Tag

 

Muss Vitamin B5 als Nahrungsergänzung eingenommen werden?

Pantothensäure kommt nahezu in allen Lebensmitteln vor. Eine Unterversorgung ist daher eher selten. Das Vitamin ist in Fleisch, Nüssen, Milchprodukten, Avocados und Eiern enthalten. Auch Süßkartoffeln versorgen Sie mit Vitamin B5. Bereits die Muttermilch enthält das wertvolle Vitamin. Ein Mangel ist häufig bei Alkoholikern oder stark unterernährten Menschen anzutreffen. In diesem Fall sollte das Vitamin supplementiert werden.

 

Woran erkennt man einen Mangel an Pantothensäure?

Symptome wie Kribbeln, Taubheitsgefühle oder ein schmerzhaftes Brennen sind häufig anzutreffen. Die Vielzahl der Symptome macht sich vor allem an den Füßen bemerkbar. Man bezeichnet die Symptome auch als Burning-Feed-Syndrom. Auch Müdigkeit und eine Schwäche der Muskeln sind keine Seltenheit. Folgende weitere Nebenwirkungen sind typisch für einen Mangel:

  • Übelkeit
  • Antriebslosigkeit
  • Migräne
  • Müdigkeit
  • Blutarmut
  • Muskelschwäche
  • Schlafprobleme

 

Allerdings gilt zu erwähnen, dass alle oben genannten Nebenwirkungen auch Zeichen anderer Krankheiten sein können.

 

Gibt es Nebenwirkungen bei der Einnahme?

Bei der Einnahme von B5 sind bisher keine Nebenwirkungen bekannt. Auch eine deutlich höhere Einnahme als die empfohlene Tagesdosis hat bisher keine Nebenwirkungen gezeigt. Bei einer Einnahme von mehr als 10 Milligramm über mehrere Monate kann es hin und wieder zu leichten Darmstörungen kommen. Allerdings wird Vitamin B5 meist in Kombination mit anderen B-Vitaminen eingenommen, daher ist diese Nebenwirkung eher ungewöhnlich.

Aroniabeeren und Aroniapulver

In welchen Anteilen ist Pantothensäure in der Aroniabeere enthalten?

Die Aroniabeere ist eine kleine sehr dunkle Beere und hat aktuell eine große, gesundheitsversprechende Wirkung. Die große Anzahl an pflanzlichen Inhaltsstoffen macht die Beere sehr gesund. Ihr wird nachgesagt eine cholesterinsenkende und antioxidative Wirkung zu haben. Außerdem soll die Beere Entzündungen der Magenschleimhaut hemmen und vor Infekten mit Viren und Bakterien schützen. Auf die Frage:„Was ist Aronia?“, gehen wir in hier noch genauer ein.

Unsere Ernährung ist heute meist sehr nährstoffreich aber arm an Inhaltsstoffen. Dabei befindet sich Vitamin B5 in zahlreichen Nahrungsmitteln wie beispielsweise der Aroniabeere. Um uns vor Krankheiten zu schützen sollten wir die Aroniabeere regelmäßig verzehren. In der Beere finden sich wichtige B-Vitamine wie B1, B2, B3, B5 und B6. B-Vitamine sind für unsere Gesundheit unerlässlich. Zu welchen Anteilen das B-Vitamin 5 in der Beere enthalten ist, kann nicht genau gesagt werden.

Ein Vitamin B5 Mangel ist mit ausgewogener Ernährung zu umgehen. Sie können mit dem regelmäßigen Verzehr der Aroniabeere einem Mangel vorbeugen – Dafür ist Aronisaft gut. Aronia ist leicht bitter und kann nur in getrockneter Form pur verzehrt werden. Meist wird die Beere in verarbeiteter Form wie einem Saft konsumiert. Im Internet gibt es eine Reihe von Rezeptideen wie beispielsweise Aroniamarmelade. Beugen Sie einem Mangel mit leckeren Rezepten vor. Ein schmackhaftes Brot mit Aroniamarmelade am Morgen versorgt Sie mit ausreichend Vitamin B5.

 

Fazit

Pantothensäure ist ein essenzielles Vitamin. Es ist an etwaigen Stoffwechselprozessen beteiligt und wird teilweise von Darmbakterien produziert. Ein Mangel kann zu Symptomen wie Müdigkeit, Kopfschmerzen oder Erbrechen führen. Da Pantothensäure in zahlreichen Lebensmitteln vorhanden ist, ist ein Mangel eher unwahrscheinlich. Dennoch kann das Vitamin in Kombination mit anderen B-Vitaminen eingenommen werden. Nebenwirkungen sind bisher nicht bekannt.

Empfehlung
Aronia Saft Bio - Demeter - Vom Langlebenhof 'Der Milde' - 3 Liter Box - 100% Direktsaft - Aronia...
55 Bewertungen
Aronia Saft Bio - Demeter - Vom Langlebenhof "Der Milde" - 3 Liter Box - 100% Direktsaft - Aronia...
  • EINZIGARTIGES GESCHMACKSERLEBNIS! Der Aroniasaft vom Langlebenhof ist BESSER! Im Vergleich zu allen anderen Aroniasäften schmeckt er MILDER, SÜßER und FRUCHTIGER!
  • 3 Liter Bag-in-Box! Hält länger durch eine luftdichte Verpackung! Ohne Weichmacher!
  • 100% DIREKTSAFT OHNE ZUSÄTZE! Wir verzichten auf jegliche Zusätze wie Zucker oder Konservierungsmittel. Somit ist unser Saft noch gesünder und natürlicher!
  • HERSTELLUNG IN HANDARBEIT! Unser Saft wir schonend gepresst und werterhaltend abgefüllt, um die gesundheitlichen Wirkstoffe der Aroniabeere bestens zu erhalten!

Letzte Aktualisierung am 13.12.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API